Das sagen Leser über das Buch

„Das Leben besteht aus Höhen und Tiefen! Jeder kennt das! In seinem Buch beschreibt Jochen ausführlich und ehrlich, wie er sein größtes Tief fast nicht, dann aber doch überwunden hat! Das Buch ist für alle interessant, die ebenfalls an einer Stelle im Leben stehen, an der sie eventuell nicht mehr weiterwissen. Aber auch sonst liefert das Buch tolle Einblicke in Jochens Gedanken zur Bewältigung seiner Vergangenheit incl. Anwendungstipps für den Leser“

(Benno Masemann)

Dieses Buch zu lesen bedeutete für mich, Gänsehaut wegen der schonungslosen Offenheit von Jochen zu bekommen, Tränen in den traurigen Momenten abzuwischen, als ich diese Moment auch in meinem eigenen Leben (wieder)entdeckt habe und gleichzeitig Schritte zu machen zu einem besseren stärkeren und klareren Ich“

(Michael Renze)

„Wir leben in Zufriedenheit, wenn das, was wir tun, im Einklang mit unseren Werten steht. Die Werte werden uns zu einem Teil in die Wiege gelegt. Weitere Teile übernehmen wir – meist nicht hinterfragt- von unseren Bezugspersonen (Eltern, Vorbildern). Was passieren kann, wenn wir Dinge tun, die nicht mit unseren Werten einhergehen, beschreibt Jochen in seinem autobiographischen Buch. Ehrlich, offen, schonungslos!  Empfehlenswert, reflexionsanregend, aber Vorsicht:  seien Sie ehrlich zu sich….

(Klaus Behrends)

„Ich bin tief beeindruckt von der Art und Weise, was du schreibst und wie du schreibst. Ich glaube, es ist mit das persönlichste Buch, was ich im Leben gelesen habe. Du hast das Tor sehr weit aufgemacht und gibst Werkzeuge, was wir tun können, dass es gar nicht soweit kommen muss“.

(Albert Weil)

„Ich wollte sogar nie so werden wie meine Eltern und genau deswegen bin ich heute der, der ich bin. In diesem Buch wird Dir, lieber Leser, der Spiegel vor die Nase gehalten und Du darfst ganz ehrlich zu Dir selbst sein. Wenn Du Dich das traust, dann wirst Du Klarheit für Dich bekommen“.

(Thomas Reich)