Wer bin ich?

Ich bin 1957 geboren,

jochen-bethge

Ich bin Rechtsanwalt, Mediator, Coach, Berater und ehemaliger Personalleiter einer renommierten Bank in Bremen.

Zusätzlich habe ich diverse Ausbildungen,

  • zum systemischen Coach bei Kommunikationstraining Simmerl,
  • zum Mediator bei Anita von Hertel in Hamburg
  • und zu zahlreichen anderen Persönlichkeitsthemen gemacht.

Ich kenne die Unternehmenswelt fast 30 Jahre sowohl aus der Rolle einer Führungskraft als auch aus der noch wichtigeren Rolle eines geführten Mitarbeiters.

Dabei ist mir immer wieder aufgefallen, wie unglücklich die meisten Menschen bei dem sind, was sie tun und wie sie leben. Einfach deshalb, weil sie nicht das Leben führen, dass sie gerne führen möchten. Allzu häufig merken sie das gar nicht und sie betäuben sich so, dass sie es nicht merken möchten. Sie führen nicht das Leben, das sie gerne führen möchten.

Nach einer Krise habe ich mein Leben neu ausgerichtet und arbeite heute erfolgreich als selbstständiger Coach in Bremen.

ich begleite Menschen in Veränderungsprozessen

Eine Veränderung ist jederzeit im Leben möglich. Das setzt den Willen dazu voraus und dann ist es nur eine Entscheidung, es auch zu tun.

Ich verstehe daher sehr gut die Gefühlslage von Menschen, dies sich verändern wollen oder auch verändern müssen. Ich kenne mich aus mit Krisen, mit Entscheidungsschwierigkeiten, mit Selbstzweifeln und vielen anderen Blockaden, mit denen wir uns das Leben schwer machen.

Solche Veränderungsprozesse kann ich natürlich auch methodisch unterstützen. Meine eigene Erfahrung der Vergangenheit ermöglicht mir aber auch ganz besonders eine emotional-verständnisvolle Sicht.

Meine Mission ist es, möglichst viele Menschen vor Lebenskrisen zu bewahren, bzw. ihnen dabei zu helfen, wie sie Ihre Berufung finden und wie sie glücklich im Leben werden.

Und da ich selber einer Mann bin und weiß, wie schwer sich Männer mit Veränderungen tun, sind heute Männer meine Hauptzielgruppe.

Männer haben ein genauso großes Gefühlsleben wie Frauen, sie erlauben sich das nur nicht, weil es ihnen in ihrer Erziehung so eingeredet worden ist. Wenn sie erst einmal erkannt haben, wie sehr sie die Gesellschaft in eine Rolle gepresst hat, die sie gar nicht sein wollen, eröffnet sich ihnen eine völlig neue Welt.

Was bin ich noch?

Ich bin Clubmitglied der Havanna Lounge in Bremen. Dort können wir uns zu Gesprächen jederzeit verabreden.

Natürlich interessiert mich auch alles, was man dort tun kann. Z.B. bei Wein, Whisky, Zigarren oder gutem Essen über das Geschäftliche reden. Oder über Fotografie, über Radfahren, Reisen, Musik oder Klavierspiel … Auch können wir an solch einem Ort wunderbar über all die anderen schöne Dinge der Welt philosophieren. Und natürlich über Sie, Ihr Unternehmen, Ihre Mitarbeiter oder Kollegen. In einer entspannten Atmosphäre lässt es sich eben auch am entspanntesten über alles reden.